:

Barrierefreiheit

Das Museum ist für RollstuhlfahrerInnen barrierefrei befahrbar und verfügt über einen Aufzug, der in Begleitung eines Museumsmitarbeiters benutzt werden kann. Ein Behindertenparkplatz befindet sich vor dem Eingang des Museums.

Für sehbeeinträchtigte und blinde BesucherInnen bieten wir eigens entwickelte Vermittlungsprogramme.

Programm für sehschwache und blinde Kinder:
Schnuppern - Streicheln - Melken - Schmecken
Bauernhof spielen im Museum!

Gemeinsam erkunden wir eine 300 Jahre alte hölzerne Bauernstube aus Tirol, streicheln Kuscheltiere und ordnen sie in Stall- und Waldtiere. Wir probieren das Melken an einem Gummieuter, stampfen Butter im Stoßfassl und verkosten diese auf frischem Brot. Bei Schönwetter spielen wir im Museumsgarten!
Kosten: € 4,50
Dauer: ca. 90 Minuten
Anmeldung erforderlich

Programm für sehschwache und blinde Erwachsene:
Landleben und Sommerfrische
Das Volkskundemuseum Wien bietet sehbehinderten und blinden Menschen einen Rundgang zu den Höhepunkten der Schausammlung. Wir setzen uns in die Tiroler Stube und erfahren im Gespräch Spannendes über das Leben auf dem Land. Ausgewählte Objekte aus Holz und Keramik - wie die dicke Ofenbäuerin “Annamirl” und weitere Schätze der Volkskunst - werden beim gemeinsamen Rundgang ertastet!
Kosten: Eintritt + € 4,- Führungspauschale
Dauer: 60 min
Anmeldung erforderlich


Der Besuch von Ausstellungsführungen und die Teilnahme an Vermittlungsprogrammen sind nach Voranmeldung für gehörlose TeilnehmerInnen barrierefrei. In Kooperation mit dem Verein Baff. Barrierefreiheit fördern. Kommunikationsassistenz für gehörlose Personen.

Laudongasse 15-19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Montag geschlossen
außer an Feiertagen
24. und 31. Dezember 10-15 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, Ostersonntag,
1. Mai, 1. November,
25. Dezember

BesucherInneninformation und Preise

Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Newsletter abonnieren

Folge uns: