Fotografien


:
Das Museum beherbergt eine der größten Fotosammlungen Österreichs, sie umfasst rund 95.000 Positive, rund 27.000 Negative und rund 22.000 Dias.
Das Sammeln von Fotografien im Österreichischen Museum für Volkskunde beginnt in etwa zeitgleich mit der Gründung des Museums: Die ersten Fotos kamen 1896 als Reaktion auf einen Aufruf von Michael Haberlandt ins Museum. Anfangs waren dies vor allem Fotografien von Erkundungstouren sowie auch sog. Volkstypenfotografien.

In weiterer Folge entstanden bald Objektfotografien, die auch heute noch einen zentralen Bestand der Fotosammlung darstellen. Weiters umfasst die Sammlung den gesamten Bereich der volkskundlichen Sachkulturforschung wie Haustypen und Bildstöcke. Auch aus späteren Jahren stammen immer wieder Aufnahmen, die sich einem „ethnografischen Fotografieren“ annähern und zum Beispiel Handwerkstraditonen in ihrer Ausführung zu dokumentieren suchen.

Leihanfragen


Mag. Dagmar Butterweck

Laudongasse 15-19

1080 Wien

+43 1 4068905.30

dagmar.butterweck@volkskundemuseum.at


DOWNLOADS

Leihbedingungen, Leihgebühren

Klimatische Bedingungen

Bestellformular Leihgaben

Reproduktionen


Information und Recherche


Mag. Herbert Justnik
Laudongasse 15-19
1080 Wien
+43 1 4068905.21
herbert.justnik@volkskundemuseum.at

Bildverkauf


Mag. (FH) Elisabeth Egger
Laudongasse 15-19
1080 Wien
+43 1 4068905.37
elisabeth.egger@volkskundemuseum.at

DOWNLOADS

Preisliste Reproduktionen Lizenzgebühren

Bestellformular Reproduktionen