Kathrin Pallestrang


Mag. phil., Jg. 1971, geb. und aufgewachsen in Innsbruck, Studium der Volkskunde, Geschichte und Theaterwissenschaft (Fächerkombination) an der Universität Wien, freiberufliche Projektarbeit im Bildungs- und Kulturbereich (Ausstellungen und Jugendarbeit: u.a. "Fremdblick", "Über die Berge"), seit 2000 tätig im wissenschaftlichen Dienst des Österreichischen Museums für Volkskunde (Ausstellungskuratierungen und Ausstellungsorganisation, Verwaltung, Vermittlung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), seit 2011 Leiterin der Textil- und Bekleidungsabteilung

Gegenwärtige Forschungsinteressen
Trachten als Objekte der Volkskunst, Populare Religion und Frömmigkeitsforschung, Zeitrechnung und Zeitbewusstsein

Gegenwärtige Schwerpunkte in der Museumsarbeit
Kuratorin der Textil- und Bekleidungssammlung, Organisation und Kuratierung von Ausstellungen

Ausstellungskuratierung (teilweise im Team)
„Matthias“ tanzt. Salzburger Tresterer on stage. ÖMV 2016/17
 
Startfeld Bethlehem. Die barocke Jaufenthaler Krippe aus Tirol. ÖMV 2015/16
 
BaumZeit – Vor und nach dem Fest. ÖMV 2014/15

Objekte im Fokus 5: Arbeiten ruthenischer Flüchtlinge im Ersten Weltkrieg: Stick- und Knüpfmusterstücke. ÖMV 2014

Weihnachten - noch Fragen? ÖMV 2012/13

Objekte im Fokus 3: Die Textilmustersammlung Emilie Flöge. ÖMV 2012

Erobern. Entdecken. Erleben. Niederösterreichische Landesausstellung, Hainburg 2011

Heilige in Europa. Kult und Politik. ÖMV 2010/11

Der 1. Mai - Demonstration. Tradition. Repräsentation. ÖMV 2010

Ur-Ethnographie. Auf der Suche nach dem Elementaren in der Kultur. Die Sammlung Eugenie Goldstern. ÖMV 2004/05

MESSERSCHARF. Reflexionen über einen Alltagsgegenstand. ÖMV 2003/04

Prof. Ulf Mayer: Weihnachtskrippen. ÖMV 2003/04

Hilf Himmel! Götter und Heilige in China und Europa. ÖMV 2002/03

Wintertraum. Vom Schlittenfahren und Rodeln. ÖMV 2001/02

2000: Zeiten/Übergänge. Die Ausstellung zur Jahrtausendwende. ÖMV 1999/2000

Über die Berge. Shedhalle St. Pölten 1998.

Publikationen
Selbständige Werke

Stick- und Knüpfmuster ruthenischer Flüchtlinge im Ersten Weltkrieg. Aus der Sammlung des Volkskundemuseums Wien (=Objekte im Fokus, 4). Wien 2014. (Herausgeberin)

Weihnachten - noch Fragen? (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Bd. 97). Wien 2012. (gemeinsam mit Nora Witzmann und Dagmar Butterweck)

Die Textilmustersammlung Emilie Flöge im Österreichischen Museum für Volkskunde (= Objekte im Fokus, 2). Wien 2012. 2., verbesserte Auflage 2015

Heilige in Europa. Kult und Politik (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, 92). Wien 2010. (Redaktion gemeinsam mit Herbert Nikitsch und Nora Witzmann)

Messerscharf. Reflexionen über einen Alltagsgegenstand (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, 83). Wien 2003. (Gemeinsam mit Franz Grieshofer)

2000: Zeiten/Übergänge. Zur Konstruktion der Jahrtausendwende (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, 74). Wien 1999. (Gemeinsam mit Birgit Johler u. Brigitte Rauter)

Aufsätze und Beiträge

Trestern zwischen Fiktion und Realität. In: „Matthias“ tanzt. Salzburger Tresterer on stage. Kunst und Wissenschaft im Dialog. (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Bd. 103; Salzburger Beiträge zur Volkskunde, Bd. 24). Wien/Salzburg 2017, S. 21-22.
 
Der Anfang einer Institution: Wilhelm Hein und die Trestererkostüme im Österreichischen Museum für Volkskunde. In: „Matthias“ tanzt. Salzburger Tresterer on stage. Kunst und Wissenschaft im Dialog. (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Bd. 103; Salzburger Beiträge zur Volkskunde, Bd. 24). Wien/Salzburg 2017, S. 63-73.
 
(Gemeinsam mit Elisabeth Egger:) "Sehr gerührt und zu innigem Dank verpflichtet hat mich auch Ihre so liebenswürdige Nennung meiner so überaus bescheidenen Mithilfe und unseres Museums […]". Die Korrespondenz Michael Haberlandts mit Hugo Schuchardt. In: Grazer Linguistische Studien, 85, 2016, S. 25-56.
 
40 Jahre Playmobil – 40 Jahre Geschlechterstereotype. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LXVIII/117, 2014, S. 269-274.

Heiligenverehrung und Politik. Grundsätzliches und Beispielhaftes aus kulturwissenschaftlicher Sicht. In: Niederkorn-Bruck, Meta (Hg.): Ein Heiliger unterwegs in Europa. Tausend Jahre Koloman-Verehrung in Melk (1014-2014). Wien 2014, S. 433-444.

Musterungen – textile Volkskunst der „Ruthenen“ Galiziens bis zum Ersten Weltkrieg im Spiegel von Volkskunstforschung und Nationalismus. In: Pallestrang, Kathrin (Hg.): Stick- und Knüpfmuster ruthenischer Flüchtlinge im Ersten Weltkrieg. Aus der Sammlung des Volkskundemuseums Wien (=Objekte im Fokus, 4). Wien 2014, S. 9-28.

Besticktes Tuch mit Hakenkreuzen für einen Hausaltar. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LXVIII/116, 2013, S. 253-257.

Kostüm einer Dame bei Hof als Sinnbild eines Lebenswerks. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LXVI/115, 2012, S. 277-280.

Wie lange dauert es noch? In: Nora Witzmann, Dagmar Butterweck und Kathrin Pallestrang: Weihnachten - noch Fragen? (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Bd. 97). Wien 2012, S. 23.

Wer hat Angst vor dem Nikolaus? In: Nora Witzmann, Dagmar Butterweck und Kathrin Pallestrang: Weihnachten - noch Fragen? (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Bd. 97). Wien 2012, S. 25.

Last Christmas oder Stille Nacht? In: Nora Witzmann, Dagmar Butterweck und Kathrin Pallestrang: Weihnachten - noch Fragen? (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Bd. 97). Wien 2012, S. 29.

Wie politisch ist Weihnachten? In: Nora Witzmann, Dagmar Butterweck und Kathrin Pallestrang: Weihnachten - noch Fragen? (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Bd. 97). Wien 2012, S. 41.

Sterndeuter oder Könige? In: Nora Witzmann, Dagmar Butterweck und Kathrin Pallestrang: Weihnachten - noch Fragen? (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Bd. 97). Wien 2012, S. 55.

Quer durch Europa bis ins Museum. Ein Rucksack und seine Bedeutungsebenen. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LXV/114, 2011, S. 227-232.

(Gemeinsam mit Birgit Johler:) Zwischen Semmering und Sarajevo. Zu den Anfängen der volkskundlichen Wissenschaft in Wien. In: Niederösterreichische Landesausstellung 2011. Erobern, Entdecken, Erleben im Römerland Carnuntum. Schallaburg 2011, S. 388-403.

Vom Sakralen in der Politik. Überlegungen aus kulturwissenschaftlicher Sicht. In: Nikitsch, Herbert, Kathrin Pallestrang u.a. (Red.): Heilige in Europa. Kult und Politik (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, 92). Wien 2010, S. 29-45.

Für die Mädchen! Die Puppenküche aus dem Barnabitenkolleg in Wien. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LXIV/113, 2010, S. 149-153.

Die Erfindung einer Tradition: Vom Werden der Maifeiern. In: Wolfgang Maderthaner/Michaela Maier (Hg.): Acht Stunden aber wollen wir Mensch sein. Der 1. Mai. Geschichte und Geschichten. Wien 2010, S. 18-22.

(Gemeinsam mit Michaela Maier:) "Acht Stunden aber wollen wir Mensch sein." Die Idee der sozialistischen Maifeier und ihre Umsetzung in den ersten Jahren nach 1890. In: Der 1. Mai. Verlagsbeilage zur Wiener Zeitung, 2010, S. 8-9.

Vom Kerbkalender zum "Organizer". Der Kalender als Alltagsgegenstand. In: Hameter, Wolfgang/Meta Niederkorn/Martin Scheutz (Hg.): Ideologisierte Zeit. Kalender und Zeitvorstellungen im Abendland von der Antike bis zur Neuzeit (=Querschnitte, Bd. 17). Innsbruck u.a. 2005, S. 257-275.

Relikte alpiner Kultur. In: Ur-Ethnographie. Auf der Suche nach dem Elementaren in der Kultur. Die Sammlung Eugenie Goldstern (= Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, 85). Wien 2004, S. 49-104.

Wie das Messer seine Spitze verlor... Betrachtungen zum Thema Besteck. In: Franz Grieshofer/Kathrin Pallestrang (Red.): Messerscharf. Reflexionen über einen Alltagsgegenstand (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, 83). Wien 2003, S. 16-24.

Vom Wesen der Heiligen - Schlaglichter auf ihre Bedeutung und Verehrung vom Frühchristentum bis in die Gegenwart. In: Franz Grieshofer/Gerd Kaminski: Hilf Himmel! Götter und Heilige in China und Europa. Wien 2002, S. 167-190.

Wintertraum. Vom Schlittenfahren und Rodeln. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LVI/105, 2002, S. 37-41.

Ganz in Weiß... Zur Kulturgeschichte der Weißstickerei. In: Unternehmen Capricorn. Ein Projekt von Christoph Steinbrener. Wien 2001, S. 62-71.

Gruß vom Krampus. Ein Ausflug in die Geschichte der Postkarte. In: Gruß vom Krampus. Die Krampuskartenkollektion Ernst Brodträger (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, 76). Wien 2000, S. 35-46.

(Gemeinsam mit Birgit Johler u. Brigitte Rauter:) Übergang statt Untergang. Projektionen auf die Jahrtausendwende. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, LIV/103, 2000, S. 1-13.

(Gemeinsam mit Birgit Johler u. Brigitte Rauter:) The Making of 2000. Zur Konstruktion eines Übergangs. In: Birgit Johler/Kathrin Pallestrang/Brigitte Rauter: 2000: Zeiten/Übergänge. Zur Konstruktion der Jahrtausendwende (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, 74). Wien 1999, S. 68-73.

Wenn die Erde einmal um die Sonne läuft? Die Berechnung und Bemessung der Zeit aus kulturwissenschaftlicher Sicht. In: Birgit Johler/Kathrin Pallestrang/Brigitte Rauter: 2000: Zeiten/Übergänge. Zur Konstruktion der Jahrtausendwende (=Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, 74). Wien 1999, S. 10-35.

(Gemeinsam mit Birgit Johler u. Brigitte Rauter:) Anlaßbedingt. 2000: Zeiten/Übergänge. Eine Ausstellung im Volkskundemuseum, Wien. In: Neues Museum, Nr. 2, 1999, S. 21-25.

"Weiberwirtschaft" im "Männerverein". Das SOS-Kinderdorf zwischen Ansprüchen und Möglichkeiten. In: Verein für Kulturwissenschaft und Kulturanalyse, Jahrbuch, 3, 1999, S. 73-91.

(Gemeinsam mit Brigitte Löcker-Rauter:) Bericht zum Symposion "Reflecting Cultural Practice. The Challenge of Field Work" in Frankfurt am Main vom 30. -31. Oktober 1997 anläßlich der Verleihung des Goethe-Preises an Ina-Maria Greverus. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, 1998, H. 1, S. 93-97.

(Gemeinsam mit Manuela Friedl u. Katharina Richter-Kovarik:) Summer School "Ethnographies of urban life. Social, symbolic and spatial processes in Berlin in comparative perspective" Berlin 20. Juli - 3. August 1997. In: Österreichische Zeitschrift für Volkskunde, 1997, H. 4, S. 538 - 541.
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Montag geschlossen
außer an Feiertagen
24. und 31. Dezember 10-15 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, Ostersonntag,
1. Mai, 1. November,
25. Dezember

BesucherInneninformation und Preise

Mitglied werden im Verein für Volkskunde!


Folge uns:

 
Newsletter AnmeldungNewsletter abonnieren
: