Pressedownload

Von Dreideln, Mazzes und Beschneidungsmessern

Jüdische Dinge im Museum

:
Ein Projekt mit Studierenden der Lehrveranstaltung "Jüdisches im Museum -
Sammeln und Ausstellen 1900–2011"
unter der Leitung von Birgit Johler und Barbara Staudinger
„Jüdische Dinge“ oder „Judaica“ sind nicht nur in Jüdischen Museen zu finden. Auch das Österreichische Museum für Volkskunde beherbergt eine solche Sammlung, die bis 1938 in den Schauräumen des Museums ausgestellt war. Nach dem „Anschluss“ Österreichs an das Deutsche Reich wurde sie abgeräumt, magaziniert und vergessen.

Heute, 73 Jahre nach der Schoa, wurden 20 Objekte aus diesem Fundus durch TeilnehmerInnen eines Seminars am Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien bearbeitet.

Ergebnis ist eine Ausstellung, die von Birgit Johler und Barbara Staudinger gemeinsam mit den Studierenden konzipert wurde und die sich mit jüdischen Dingwelten und mit den Sammlungsgeschichten bzw. der musealen Praxis auseinandersetzt. Die „Jüdischen Dinge“ sind Dinge ohne Erinnerung - vielfach existieren nur spärliche Informationen im Inventarbuch. Trotzdem sind sie "Zeitzeugen" bzw. Informationsträger: Sie wurden nach verschieden gelagerten Kontexten und Geschichten befragt, dazu gehören Fragen nach stereotypen Bildern oder musealen Zuschreibungen ebenso wie Fragen im Kontext von "Arisierung" bzw. bedenklichen Erwerbungen.

Die Ausstellung mit Werkstattcharakter ist keine Ausstellung zu jüdischen Festen, im Rahmen derer viele der ausgestellten Ritualgegenstände verwendet wurden. Vielmehr präsentiert sie eine bestehende Sammlung „jüdischer Dinge“, deren Geschichten, kleine Ausschnitte jüdischer Lebenswelten, es zu erzählen gilt.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen:

Birgit Johler, Barbara Staudinger (Hg.):
Von Dreideln, Mazzes und Beschneidungsmessern. Jüdische Dinge im Museum (= Objekte im Fokus, 1). Wien: 2011

87 S., zahlr. farb. Abb.
ISBN 978-3-902381-17-0
EUR 20,- (für Mitglieder EUR 13,40)

Bestellungen: office@volkskundemuseum.at

Pressematerialien

Pressebilder

Klicken Sie bitte einmal auf ein Bild - es geht ein extra Fenster auf. Dort Klick auf die rechte Maustaste und das Feld "Grafik speichern unter..." anklicken.
1

Beschneidungsmesser | Westungarn; 1799; Stahl, Silber; 19,8 x 2 cm | Foto: Paul Prader (c) Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien

_MEHR

Fotografie | Gössl; um 1930; Papier, Holz, Glas | Foto: Paul Prader (c) Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien

_MEHR

Schofar | Floridsdorf; 19. Jh.; Widderhorn (?), geschnitten, geritzt | Foto: Paul Prader (c) Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien

_MEHR

Zinnteller | Goltsch-Jenikau / Golcuv Jeníkov, Tschechische Republik; 1835; Zinn, gegossen, graviert, geprägt | Foto: Paul Prader (c) Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien

_MEHR
2

Chanukka-Leuchter | Osteuropa; um 1900; Messing, gegossen, verschraubt | Foto: Paul Prader (c) Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien

_MEHR

Leuchter | Bukowina, heute Rumänien und Ukraine; 19. Jh.; Messing, gegossen | Foto: Paul Prader (c) Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien

_MEHR

Silberbecher | Herkunft unbekannt; 1815; getrieben, graviert, 15 cm x 6 cm | Foto: Paul Prader (c) Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien

_MEHR
0

Mesusa | Nyžnia Apša (ukr.) / Alsóapsa (ung.), Ukraine; 1. Hälfte 20. Jh.; Holz, Papier | Foto: Paul Prader (c) Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien

_MEHR

Vorbeterpultaufsatz | Kittsee; vor 1920; Messingblech, geschnitten, gelötet; beschädigt, unvollständig, Karton bemalt, 33 x 17,5 x 1,3 cm | Foto: Paul Prader (c) Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien

_MEHR
Österreichisches Museum
für Volkskunde
Gartenpalais Schönborn
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Montag geschlossen
außer an Feiertagen
24. und 31. Dezember 10-15 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, Ostersonntag,
1. Mai, 1. November,
25. Dezember

Besucherinformation und Preise

Folge uns:

 

Kommunikation
Medien


Mag. Barbara Lipp (Karenz)
Gesine Stern, MA

Laudongasse 15-19
1080 Wien

+43 676 566 85 23
gesine.stern@volkskundemuseum.at

Was ist los im Muesum?

Filmclub der Ethnocineca

"Maniq - the last foreagers"

iCalDo, 30.03.2017, 19:00
Khaled Hakami | Österreich 2016 | 26 Min. | Original ohne UT
_MEHR
11.4., 12.4., 13.4.2017

Osterferienspiel

Ostersnack selbst gemacht - Nur für Kinder!

iCalDi, 11.04.2017, 10:00 – 13:00
Färbe Eier mit Naturmaterialien und backe einen Osterkranz. Zwischendurch entdeckst du 100-jährige Ostereier und hilfst bei der Suche nach dem Osterhasen im Garten!
_MEHR
11.4., 12.4., 13.4.2017

Osterferienspiel

Ostersnack selbst gemacht - Nur für Kinder!

iCalMi, 12.04.2017, 10:00 – 13:00
Färbe Eier mit Naturmaterialien und backe einen Osterkranz. Zwischendurch entdeckst du 100-jährige Ostereier und hilfst bei der Suche nach dem Osterhasen im Garten!
_MEHR
11.4., 12.4., 13.4.2017

Osterferienspiel

Ostersnack selbst gemacht - Nur für Kinder!

iCalDo, 13.04.2017, 10:00 – 13:00
Färbe Eier mit Naturmaterialien und backe einen Osterkranz. Zwischendurch entdeckst du 100-jährige Ostereier und hilfst bei der Suche nach dem Osterhasen im Garten!
_MEHR

Dinner im Palais

Backstageführung und Kulinarik

iCalDo, 20.04.2017, 18:00
Auf unserem Rundgang durch das Gartenpalais Schönborn gelangen wir vom Kräutergarten in den Wirtschaftstrakt des kleinen barocken Schlosses. Über die ehemalige Küche und den Herdraum geht es in die Beletage. Im Anschluss lassen die TeilnehmerInnen bei einem mehrgängigen Menü im Museumscafé bluem den Abend ausklingen.
_MEHR

Eröffnung der Edelmost-Freiluftsaison


iCalDi, 25.04.2017 – 18:00
Am 25. April wird im Museumshof zum ersten Mal in diesem Jahr „rausg’streckt is’“ hinausposaunt. Das „r“ hat schon seine Richtigkeit, denn beim urbanen Mostheurigen wird eben nicht „ausg’steckt“, sondern „rausg’streckt“. – Das sind halt die feinen Unterschiede zwischen Stadt und Land.
_MEHR

Vortrag

Ute Holfelder: "Böse Handyfilme"? Überlegungen zum kreativen Mediengebrauch in der Jugendkultur

iCalMi, 26.04.2017, 18:00
Handyfilme von Jugendlichen haben auch heute noch einen zweifelhaften Ruf. Vorfälle, in denen Handykameras bei Gewalthandlungen oder im Zusammenhang mit Pornografie eine Rolle spielen, sorgen regelmäßig für Schlagzeilen und halten die Debatte über jugendliche Handynutzung in Gang.
_MEHR

Unterwegs mit dem Verein

Obstbaumblüte im Mostviertel

iCalDo, 27.04.2017, 08:30 – 19:00
Zwei Tage nach der Eröffnung der Freiluftsaison geht es in die niederösterreichische Stadt Haag. Neben dem Besuch des dortigen Mostviertelmuseums steht eine Betriebsbesichtigung und eine Obstmostverkostung bei der Familie Hiebl aka Hansbauer auf dem Programm.
_MEHR