Pressedownload

Mein Leben in Österreich 2014

Fotoausstellung

:
In der Ausstellung im Rahmen des "Langen Tags der Flucht" dokumentieren junge Flüchtlinge fotografisch mittels analoger Kameras ihren Lebensalltag. Künstlerisch aufgegriffen und bearbeitet werden Alltagsszenen aus Schule und Beruf sowie Träume und Visionen für die Zukunft.
Die jugendlichen FotografInnen lassen die BesucherInnen auch an Erinnerungen an ihre Heimat und ihre Familien teilhaben. "Mein Leben in Österreich 2014" bietet den jungen Menschen ein Sprachrohr, um Themen rund um Flucht und Asyl über das Medium Fotografie auf ganz persönliche Weise dem Publikum näher zu bringen.

Wie bereits im Vorjahr hat sich das vom Kulturverein Birdlike *Flexible Cultural Creations realisierte Projekt „Mein Leben in Österreich“ zum Ziel gesetzt, jungen Menschen mit Fluchterfahrung ein Sprachrohr zu bieten, um einer breiten Öffentlichkeit Einblick in die Alltagserfahrungen, Träume und Visionen von jungen Flüchtlingen zu geben. Ein wesentlicher Aspekt des Projekts ist dabei der Anspruch, junge Flüchtlinge nicht als passive Opfer wahrzunehmen, sondern sie als aktive Gestalter_innen durch fotografische Dokumentation selbst sprechen zu lassen.

Die Jugendlichen erzählen mittels Fotos, wie sie ihren Alltag in Österreich erleben, welche Träume und Wünsche sie für die Zukunft hegen und mit welchen Herausforderungen sie bisher konfrontiert waren. In einem Zustand der Ungewissheit und Ohnmacht, wird ihnen dadurch die Möglichkeit gegeben, selbst gestalterisch tätig zu werden.
Durch die Fotoausstellung betreibt das Projekt Sensibilisierung-und Aufklärungsarbeit hinsichtlich der Situation von jungen Flüchtlingen in Österreich. Vorurteile und Konflikte werden vor allem durch direkte Begegnungen im Zuge der angebotenen Führungen abgebaut. Indem die Jugendlichen selbst durch die Ausstellung führen, können ihre Erfahrungen, welche sie an Hand der Bilder schildern, direkt und niederschwellig greifbar gemacht werden.

Das Projekt unterstützt somit einerseits den Integrationsprozess der teilnehmenden Jugendlichen und trägt andererseits zu einem aufgeklärten und offenen Klima im Bezug auf Asyl und Integration bei.

Pressebilder

Klicken Sie bitte einmal auf ein Bild - es geht ein extra Fenster auf. Dort Klick auf die rechte Maustaste und das Feld "Grafik speichern unter..." anklicken.
12
0
Österreichisches Museum
für Volkskunde
Gartenpalais Schönborn
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Montag geschlossen
außer an Feiertagen
24. und 31. Dezember 10-15 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, Ostersonntag,
1. Mai, 1. November,
25. Dezember

Besucherinformation und Preise

Folge uns:

 

Kommunikation
Medien


Mag. Barbara Lipp (Karenz)
Gesine Stern, MA

Laudongasse 15-19
1080 Wien

+43 676 566 85 23
gesine.stern@volkskundemuseum.at

Was ist los im Muesum?

Filmclub der Ethnocineca

"Maniq - the last foreagers"

iCalDo, 30.03.2017, 19:00
Khaled Hakami | Österreich 2016 | 26 Min. | Original ohne UT
_MEHR
11.4., 12.4., 13.4.2017

Osterferienspiel

Ostersnack selbst gemacht - Nur für Kinder!

iCalDi, 11.04.2017, 10:00 – 13:00
Färbe Eier mit Naturmaterialien und backe einen Osterkranz. Zwischendurch entdeckst du 100-jährige Ostereier und hilfst bei der Suche nach dem Osterhasen im Garten!
_MEHR
11.4., 12.4., 13.4.2017

Osterferienspiel

Ostersnack selbst gemacht - Nur für Kinder!

iCalMi, 12.04.2017, 10:00 – 13:00
Färbe Eier mit Naturmaterialien und backe einen Osterkranz. Zwischendurch entdeckst du 100-jährige Ostereier und hilfst bei der Suche nach dem Osterhasen im Garten!
_MEHR
11.4., 12.4., 13.4.2017

Osterferienspiel

Ostersnack selbst gemacht - Nur für Kinder!

iCalDo, 13.04.2017, 10:00 – 13:00
Färbe Eier mit Naturmaterialien und backe einen Osterkranz. Zwischendurch entdeckst du 100-jährige Ostereier und hilfst bei der Suche nach dem Osterhasen im Garten!
_MEHR

Dinner im Palais

Backstageführung und Kulinarik

iCalDo, 20.04.2017, 18:00
Auf unserem Rundgang durch das Gartenpalais Schönborn gelangen wir vom Kräutergarten in den Wirtschaftstrakt des kleinen barocken Schlosses. Über die ehemalige Küche und den Herdraum geht es in die Beletage. Im Anschluss lassen die TeilnehmerInnen bei einem mehrgängigen Menü im Museumscafé bluem den Abend ausklingen.
_MEHR

Eröffnung der Edelmost-Freiluftsaison


iCalDi, 25.04.2017 – 18:00
Am 25. April wird im Museumshof zum ersten Mal in diesem Jahr „rausg’streckt is’“ hinausposaunt. Das „r“ hat schon seine Richtigkeit, denn beim urbanen Mostheurigen wird eben nicht „ausg’steckt“, sondern „rausg’streckt“. – Das sind halt die feinen Unterschiede zwischen Stadt und Land.
_MEHR

Vortrag

Ute Holfelder: "Böse Handyfilme"? Überlegungen zum kreativen Mediengebrauch in der Jugendkultur

iCalMi, 26.04.2017, 18:00
Handyfilme von Jugendlichen haben auch heute noch einen zweifelhaften Ruf. Vorfälle, in denen Handykameras bei Gewalthandlungen oder im Zusammenhang mit Pornografie eine Rolle spielen, sorgen regelmäßig für Schlagzeilen und halten die Debatte über jugendliche Handynutzung in Gang.
_MEHR

Unterwegs mit dem Verein

Obstbaumblüte im Mostviertel

iCalDo, 27.04.2017, 08:30 – 19:00
Zwei Tage nach der Eröffnung der Freiluftsaison geht es in die niederösterreichische Stadt Haag. Neben dem Besuch des dortigen Mostviertelmuseums steht eine Betriebsbesichtigung und eine Obstmostverkostung bei der Familie Hiebl aka Hansbauer auf dem Programm.
_MEHR