Pressedownload

In der Passage

einfliegen!

Bemalte Bienenstockstirnbretter

Fr, 09.06.2017 – So, 17.09.2017
:
Bienenstockstirnbretter sind die Frontbretter querliegend gebauter Bienenstöcke wie sie im 18. und 19. Jahrhundert von den slowenischen Imkern verwendet wurden. An der unteren Kante der Stirnbretter befindet sich das Flugloch.
In einem regional begrenzten Gebiet in Südkärnten, der slowenischen Nordweststeiermark, in der Mittel- und Nordkrain (heute Slowenien) und in einem Teil der Provinz Görz (heute Italien) ließen die Imker diese Stirnbretter seit Mitte des 18. Jahrhunderts bemalen. Als im 19. Jahrhundert in dieser Region Bienenhäuser allgemein in Verwendung kamen, erlebte die Stirnbrettmalerei eine Blütezeit. Die Bienenstöcke wurden in den Bienenhäusern übereinander gestapelt. An der offenen Vorderseite der Hütten waren die bunt bemalten Frontseiten der Stirnbretter sichtbar.

Als um 1900 die Bemalung allmählich aufgegeben wurde, begannen Sammler und Museen sich für die verbliebenen Stücke zu interessieren. Die erhaltenen Malereien weisen religiöse und weltliche Motive auf. Häufig sind die Mutter Gottes und Schutzheilige abgebildet, auch Szenen aus Alltag und Beruf, exotische und satirische Motive sowie Tierdarstellungen sind darauf zu sehen. Das Volkskundemuseum besitzt rund 230 bemalte Bienenstockstirnbretter und zeigt nun eine Auswahl dieser Kollektion.

Die Ausstellung befindet sich in der öffentlichen Passage des Volkskundemuseums und ist daher kostenlos zu besichtigen.

Pressematerialien

Pressebilder

Klicken Sie bitte einmal auf ein Bild - es geht ein extra Fenster auf. Dort Klick auf die rechte Maustaste und das Feld "Grafik speichern unter..." anklicken.
1

Fuchs und Hase rasieren den Jäger. Krain (Dežela Kranjska), Slowenien; datiert 1869. In dieser Szene nehmen die Tiere menschliche Rollen ein, wodurch der Jäger der Lächerlichkeit preisgegeben wird.
_MEHR
2

Kinder hüten eine Ziegenherde. Bad Eisenkappel, Kärnten; datiert 1772, aber vermutlich 19. Jh.
_MEHR
0

Exotische Tiere im Paradies. Bad Eisenkappel, Kärnten; Anfang 20. Jh.
_MEHR
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Montag geschlossen
außer an Feiertagen
24. und 31. Dezember 10-15 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, Ostersonntag,
1. Mai, 1. November,
25. Dezember

BesucherInneninformation und Preise

Mitglied werden im Verein für Volkskunde!


Folge uns:

 

Kommunikation
Medien


Mag. Barbara Lipp (Karenz)
Gesine Stern, MA

Laudongasse 15-19
1080 Wien

+43 676 566 85 23
gesine.stern@volkskundemuseum.at

Was ist los im Muesum?

Workshop

Clash of Cultures?

Do, 24.08.2017, 10:00 – 14:00

Diversität & Inklusion sind mittlerweile gängige Begriffe und leisten einen wichtigen Beitrag, Vielfalt sichtbar zu machen und zu nutzen. In unserer multikulturellen und multinationalen Gesellschaft zahlt es sich daher aus, die unterschiedlichen Dimensionen der Diversität immer wieder zu thematisieren und zu vertiefen.

_MEHR
Im Rahmen von dotdotdot

Filmscreening

Roma in Europa

Do, 24.08.2017, 20:30
In Kooperation mit dotdotdot - Open Air Kurzfilmfestival und ethnocineca- International Documentary Film Festival Vienna werden zwei abendfüllende Kurzfilmprogramme mit Kurzfilmen gezeigt, die von Lebensrealitäten der europäischen Roma Communities erzählen. Im Anschluss finden Gespräche mit den anwesenden FilmemacherInnen statt.
_MEHR

Ferienspiel-Sommer 2017

Knack den Code im Gartenschloss

Di, 29.08.2017, 10:00 – 14:00
Kommt zum spannenden Ratespiel ins Gartenpalais Schönborn. Es ist von Kindern für Kinder entwickelt worden und führt uns durch das gesamte Schlossgebäude bis hinauf aufs Dach, in den barocken Innenhof und Garten.
_MEHR
für 3 - 6 Jährige

Kinderaktiv-Sommer

Das kennen wir aus den Märchen

Mi, 30.08.2017, 15:00
Die kleinen MuseumsbesucherInnen tauchen in die Welt der Märchen ein. Denn Spindel, Mühle, Uhrenkasten sind den meisten aus den Erzählungen bekannt.
_MEHR

Vortrag

Karl Vocelka: Erste Medienrevolution am Beginn der Neuzeit

Di, 05.09.2017, 18:00
Der Einfluss des Buchdrucks auf konfessionelle und wissenschaftliche Fragen und das Leseverhalten in der Frühen Neuzeit.
_MEHR
7.9. bis 10.9.2017

Zu Gast: Herbstsalon

für internationale zeitgenössische Kunst

Do, 07.09.2017, 19:00 – 21:00
Der internationale Herbstsalon zeigt Werke von KünstlerInnen aus insgesamt 15 Ländern .
_MEHR
7.9. bis 10.9.2017

Zu Gast: Herbstsalon

für internationale zeitgenössische Kunst

Fr, 08.09.2017, 10:00 – 18:00
Der internationale Herbstsalon zeigt Werke von KünstlerInnen aus insgesamt 15 Ländern .
_MEHR