Spinnwirtel


ÖMV/63.463
Geschnitzter Wirtel aus Nussbaumholz in Form einer quadratischen Pyramide mit abgeflachter Spitze. Die Grate abgefast. Der Spindelschaft ist abgebrochen und fehlt.

Von der Hand Schuchardts auf der flachen Seite mit "Luksor abgebroch" bezeichnet.

Hugo Schuchardt hielt sich von Februar bis April 1903 in Ägypten auf und könnte den Wirtel selbst erworben haben.
Nach dem Tod Schuchardts 1927 kam er als Teil seines Nachlasses an die Universitätsbibliothek Graz und von dort 1959 als Schenkung an das Volkskundemuseum in Wien.
H: 1,9 cm
B: 4,3 cm
T: 4,1 cm



Originalbild öffnen
Spinnwirtel - Bild 1
Spinnwirtel - Bild 1
Spinnwirtel - Bild 2
Objektklasse
Hersteller/in
  • Unbekannt
Beitragende/r
Herkunft
Datierung
  • Um 1900
Material
  • Nussbaumholz
Technik
  • geschnitzt (Holz)
Abbildung
  • Zickzack
Sammlung
  • Schuchardt, Hugo: Belegsammlung zur Sachwortforschung
Folgende Materialien des Hugo-Schuchardt-Archivs (HSA) stehen in Bezug zu diesem Objekt:
Hugo Schuchardt
Schuchardt, Hugo. 1900. Stube - Kuchen - Wirtel. In Zeitschrift für deutsche Wortforschung 1: S. 66-67.

Kommentare

Kommentieren Sie das Objekt - teilen Sie ihre Informationen mit uns