Landungshaken für Thunfische "Crocco lungo"


ÖMV/63.512
Landungshaken für Thunfische (siz. croccu, ital. crocco). Stiel aus Buchenholz gedrechselt, unten in einem kugelförmigen Knopf endend und durch drei Profilringe segmentiert. Das oberste Segment ist an Vorder- und Rückseite abgeflacht, in der Mitte mit einer 4 cm breiten Ausnehmung sowie mit zwei Drehrillen versehen. In dieses Segment eingezapft ist der geschmiedete halbrunde und zugespitzte Eisenhaken. Die Befestigung des Hakens ist durch zwei geschmiedete Eisennägel und Schnurwicklung verstärkt. Im Segment unterhalb des Hakens eine Brandmarke "I.S NICOLA".
Dieser Haken wurde verwendet, um in der "Tonnara" (eine aus mehreren Netzkammern bestehende Fangvorrichtung) gefangene Thunfische zu fassen und zu heben, entweder an Bord bzw. in Ufernähe an Land.
Vergleichsstück zu Landungshaken ÖMV/63.513 bzw. ÖMV/63.516.

Von der Hand Schuchardts im zweituntersten Segment mit "Crocco für Thunfische (S. Nicola. P. Spadaro)" bezeichnet.

Schuchardt bekam diesen Landungshaken während seines Aufenthalts in Palermo im April und Mai 1901 durch Vermittlung von Pietro Spadaro. Dieser beschrieb den Haken in einem für Schuchardt verfassten Glossar vom 8. Mai 1901 als "Crocco lungo". Schuchardt vermerkte mit blauem Stift neben dem Eintrag "M.", was wahrscheinlich für Muster steht. In der Kladde "Fischerei Italien" ist der Haken in einer Liste der erworbenen Netze und Fischereigeräte angeführt und skizziert.
Nach dem Tod Schuchardts 1927 kam der Landungshaken als Teil seines Nachlasses an die Universitätsbibliothek Graz und von dort 1959 als Schenkung an das Volkskundemuseum in Wien.
Stiel L: 69,5 cm
Stiel D: 3 bis 5,1 cm
Haken L: 22,5 cm
Haken B: 10,2 cm
L gesamt: 75,5 cm
B gesamt: 14,5 cm



Originalbild öffnen
Landungshaken für Thunfische "Crocco lungo" - Bild 1
Objektklasse
Hersteller/in
  • Unbekannt
Beitragende/r
Herkunft
  • San Nicola l'Arena
Datierung
  • Ende 19. Jh.
Material
  • Buchenholz
  • Eisen
  • Schnur
Technik
  • gedrechselt (Holz)
  • profiliert (Holz)
  • geschmiedet (Metall)
  • genagelt (Metall)
  • gewickelt (Textil)
Abbildung
  • Linie
Sammlung
  • Schuchardt, Hugo: Belegsammlung zur Sachwortforschung
Objekt wird zitiert in
Korrespondenz im Hugo-Schuchardt-Archiv:
Brief von Pietro Spadaro an Hugo Schuchardt vom 08.05.1901 (Briefnummer 02-10732), S. 17.
Korrespondenzkarte von Hugo Schuchardt an Otto Herman vom 28.06.1903 (Briefnummer Ms 275/256)

Manuskripte im Hugo-Schuchardt-Nachlass der Universitätsbibliothek Graz, Sondersammlungen:
Kladde Fischfang Italien "Fischerei Italien", Signatur 17.1.3.5., S. 42.

Kommentare

Kommentieren Sie das Objekt - teilen Sie ihre Informationen mit uns