Aktuelle Publikationen



Österreichische Zeitschrift für Volkskunde. Band LXX/119, 2016, Heft3/4:

Abhandlungen:
Birgit Johler und Magdalena Puchberger, Wer nutzt Volkskunde? Perspektiven auf Volkskunde, Museum und Stadt am Beispiel des Österreichischen Museums für Volkskunde in Wien.
Alessandro Testa, From folklore to intangible cultural heritage. Observations about a problematic filiation.
Sarah Nimführ, Living Liminality. Ethnological insights into the life situation of non-deportable refugees in Malta.
Manuela Bojadžijev, Doing commons: Gentrifizierung oder das Ringen um das Gemeinsame im städtischen Raum in Berlin.
Mitteilung
Jens Wietschorke, Die restaurierte Ruine. Ein paradoxales Denkbild zur Pluralität des Historischen.
Chronik der Volkskunde
Tagungsbericht »Narrationsanalyse in der Europäischen Ethnologie« (Laura Wehr)
Volkskunde im Museum – ein Auslaufmodell? Die 25. BBOS-Tagung in Augsburg (Christine Schmid-Egger)
Bericht über die 24. Generalversammlung von ICOM mit dem Titel »Cultural Landscapes and Museums« (Kathrin Pallestrang)
Bericht über die Tagung »Das vergessene 20. Jahrhundert. Zeitgeschichte sammeln« (Kathrin Pallestrang)
Tagungsbericht »Forschungswerkstatt Nahrungsregime«. Ein Workshop des Forschungsschwerpunktes »Wirtschaft und Gesellschaft aus historisch-kulturwissenschaftlicher Perspektive« der Universität Wien und des Instituts für Geschichte des ländlichen Raumes (Lukasz Nieradzik)
Gareth Kennedy. Die unbequeme Wissenschaft. Volkskunstmuseum (Magdalena Puchberger)
Dr. Gertrud Heß-Haberlandt (1923–2016) (Olaf Bockhorn)


Kammerhofer-Aggermann, Ulrike [Hg.]: Matthias tanzt. Salzburger Tresterer on Stage. Kunst und Wissenschaft im Dialog.
Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Österreichischen Museum für Volkskunde in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Landesinstitut für Volkskunde (SLIVK) und dem Verein zur Förderung des Salzburger Landesinstituts für Volkskunde. 18. November 2016 bis 19. Februar 2017. Wien 2017, 176 Seiten, zahlr. Ill. - (Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Band 103). - ISBN 978-3-902381-54-5. - Euro 23,00 (für Mitglieder des Vereins für Volkskunde Euro 15,41 exkl. Versand)

Butterweck, Dagmar, Highlights aus der Schmucksammlung. 38 Objekte.

Wien 2016, 47 Seiten, überwiegend illustriert. - (Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Band 102). - ISBN 978-3-902381-53-8. Euro 3,00 exkl. Versand

Beitl, Matthias und Ingo Schneider (Hg.), Emotional Turn?! Europäisch ethnologische Zugänge zu Gefühlen & Gefühlswelten.
Beiträge der 27. Österreichischen Volkskundetagung in Dornbirn vom 29. Mai - 1. Juni 2013. Wien 2016, 315 Seiten. - (Buchreihe der Österreichischen Zeitschrift für Volkskunde, Band 27). - ISBN 978-3-900358-34-1. Euro 24,90 (für Mitglieder des Vereins für Volkskunde Euro 16,60 exkl. Versand)
Nach einer langen Phase der "Gefühlsblindheit", hinter der die Annahme stand, dass man über Gefühle nicht rational sprechen könne, erlebt die Emotionsforschung derzeit in unterschiedlichen Disziplinen Konjunktur. Ihr Ausgangspunkt ist die späte Einsicht in die unhintergehbare Interpendenz von Emotionalität und Rationalität, mehr noch in das Zusammenwirken von Fühlen, Denken und Handeln und damit eine Absage an den cartesianischen Dualismus von Körper und Geist. Daran schließt sich eine zweite Einsicht: dass Gefühle auf der Basis habitueller Muster in vorgeprägten Formen ausagiert werden, wir sie also im Rahmen dieser Muster und Formen wahrnehmen und alle Wahrnehmung sozial und kulturell geprägt ist.
Das vorliegende Buch fragt auf Basis dieser Erkenntnisse nach den spezifischen "emotionalen Kompetenzen" der Europäischen Ethnologie / Empirischen Kulturwissenschaft / Kulturanthropologie im interdisziplinären Feld der Emotionsforschung. Es versammelt den Großteil der Referate der 27. Österreichischen Volkskundetagung in Dornbirn, deren Ziel es war, eine längst überfällige Bestandsaufnahme der Potenziale und Stärken dieses Faches zu liefern. Die Analysen dieses Bandes zeigen, dass diese Kompetenzen in einem breiten Spektrum historischer und gegenwärtiger, empirischer Themen vorhanden sind, dass sie aber auch nicht nur die unterschiedlichen Repräsentations- bzw. Ausdrucksformen von Emotionen betreffen, sondern ebenso das Feld der Theorien und Methoden.




 

Unser Gesamtverlagsverzeichnis finden Sie hier.
Ihre Bestellungen richten Sie bitte an buchbestellung@volkskundemuseum.at

Österreichische Zeitschrift für Volkskunde


Im Auftrag des Vereins herausgegeben von Timo Heimerdinger (Innsbruck), Konrad Köstlin (Wien), Brigitta Schmidt-Lauber (Wien).
_MEHR

Ausstellungskataloge


Kataloge des Volkskundemuseums Wien und des Ethnographischen Museum Schloß Kittsee
_MEHR

Schriftenreihen


Buchreihe ÖZV, Buchreihe ÖMV, Sonderschriften des Vereins, Österreichische Volkskundliche Bibliographie, Documenta Ethnografica, Kittseer Schriften zur Volkskunde
_MEHR
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Montag geschlossen
außer an Feiertagen
24. und 31. Dezember 10-15 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, Ostersonntag,
1. Mai, 1. November,
25. Dezember

Besucherinformation und Preise

Mitglied werden im Verein für Volkskunde!


Folge uns:

 

Bestellungen und Anfragen


Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19
1080 Wien
T: +43 1 4068905.22
F: +43 1 4085342
E: buchbestellung@volkskundemuseum.at

Rabatte: 33% für Buchhändler und Mitglieder
des Vereins für Volkskunde

Firmen im EU-Raum:
Unbedingt Angabe der VAT/UID-Nr.
sowie einer Rechnungs- und Lieferadresse