Vortrag

Karl Vocelka: Erste Medienrevolution am Beginn der Neuzeit

Di, 05.09.2017, 18:00
Der Einfluss des Buchdrucks auf konfessionelle und wissenschaftliche Fragen und das Leseverhalten in der Frühen Neuzeit.
Karl Vocelka, internationaler Experte auf dem Gebiet der Frühen Neuzeit und Professor an der Universität Wien, skizziert die sozialen und geistesgeschichtlichen Veränderungen, die der Buchdruck mit beweglichen Lettern nach sich zog. Diese sind immer wieder mit der Digitalisierung am Beginn des 21. Jahrhunderts verglichen worden. Ob und in wie weit dies gerechtfertigt ist, wird im Vortrag erörtert.

Karl Vocelka, Institut für Geschichte
der Universität Wien

Eintritt frei
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Montag geschlossen
außer an Feiertagen
24. und 31. Dezember 10-15 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, Ostersonntag,
1. Mai, 1. November,
25. Dezember

BesucherInneninformation und Preise

Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Newsletter abonnieren

Folge uns: