Pressedownload

"Matthias" tanzt

Salzburger Tresterer on stage

Kunst und Wissenschaft treten in Dialog und eröffnen verschiedene Zugänge zu einem Salzburger Brauch: Das Trestern ist ein Reigentanz mit Stampf- und Sprungschritten, der in Stuben und Gasthäusern, eingerahmt von weiteren Perchtenfiguren, um den 5. Jänner im Pinzgau aufgeführt wird.
Außerdem ist er auf Bühnen und in der Stadt Salzburg zu sehen. Die ausschließlich männlichen Akteure tragen rote Kostüme mit prächtigen bänderbesetzten Hüten, die mit Hahnenfedern geschmückt sind.

Im Zentrum der Ausstellung steht die Auseinandersetzung des Künstlers Thomas Hörl mit dem Tresterertanz. Er interpretiert historische Dokumente aus gegenwärtiger künstlerischer Sicht: Foto-, Film- und Tonaufzeichnungen, die zwischen 1898 und 1939 mit Matthias Eder als Vorpercht angefertigt wurden. Für ihn und mit ihm entsteht eine bühnenartige Installation, die den Tanz an neue soziale, zeitliche und kulturelle Orte transferiert. Das Ausstellungspublikum ist eingeladen, auf diesem Catwalk zu zwei DJ-Bearbeitungen (Cherry Sunkist und das_em) der Tonaufnahmen selbst zu tanzen.

In einem weiteren Teil der Ausstellung wird die wissenschaftliche Spurensuche nach den Ursprüngen, den Aufführungsweisen und dem oftmaligen Bedeutungswandel des Tresterertanzes offengelegt. Seine Geschichte verläuft nicht linear; sie ist ein Puzzlespiel, das höfische Feste und den Karneval von Venedig aufblitzen lässt. Schriftliche Dokumente, Grafiken und Fotografien ermöglichen es den Besucherinnen und Besuchern, eigene Sichtweisen auf den Brauch zu entwickeln und zu reflektieren. Die ältesten in musealen Sammlungen erhaltenen Tresterer-Kostüme werden erstmals gemeinsam in einer Ausstellung gezeigt.

Diese Ausstellung verortet das Tresterertanzen unterschiedlich: als kreatives Gestalten, als statisches Bewahren und identifikatorisches Bewerten sowie als Ort des Sezierens nach verschiedenen Aspekten.

Eine Kooperation des Volkskundemuseums Wien mit dem Salzburger Landesinstitut für Volkskunde und dem Verein zur Förderung des Salzburger Landesinstitutes für Volkskunde.


Die Ausstellung ist eine Veranstaltung der Vienna Art Week 2016.




AUSSTELLUNGSKATALOG
Kammerhofer-Aggermann, Ulrike [Hg.]: Matthias tanzt. Salzburger Tresterer on Stage. Kunst und Wissenschaft im Dialog.
Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Österreichischen Museum für Volkskunde in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Landesinstitut für Volkskunde (SLIVK) und dem Verein zur Förderung des Salzburger Landesinstituts für Volkskunde. 18. November 2016 bis 19. Februar 2017. Wien 2017, 176 Seiten, zahlr. Ill. - (Kataloge des Österreichischen Museums für Volkskunde, Band 103). - ISBN 978-3-902381-54-5. - Euro 23,00 (für Mitglieder des Vereins für Volkskunde Euro 15,41 exkl. Versand)
VORZUGSAUSGABE
Buch gemeinsam mit Vinylsingle der Remixe „Matthias“ von Sly Wonski mit Cherry Sunkist und das_em in handbemalter Hülle von Thomas Hörl mit Lesezeichen, nummeriert und signiert, Auflage: 35 Stück
Im Museumsshop erhältlich um € 49,-
Weitere Infos zu Publikationen finden Sie hier.

VERMITTLUNGSPROGRAMM
Der Besuch von Ausstellungsführungen und die Teilnahme an Vermittlungsprogrammen im Rahmen der Ausstellung „Matthias“ tanzt sind nach Voranmeldung für gehörlose TeilnehmerInnen barrierefrei.
In Kooperation mit dem Verein Baff. Barrierefreiheit fördern. Kommunikationsassistenz für gehörlose Personen.

BEGLEITPROGRAMM
Führungen jeden 2. und 4. Sonntag im Monat
Gruppenführungen auf Anfrage – auch mit Imbiss im Museumscafé "bluem im museum" möglich.

Vortrag
Do, 1. Dezember 2016, 18.00 Uhr
Branle – Schuhplattler – Stepptanz. Ist der Tresterer ein homogener Volkstanz oder ein Capriccio unterschiedlicher Tanzstile?
Michael Malkiewicz, Universität Mozarteum Salzburg

Liederabend
Di, 13. Dezember 2016, 18.00 Uhr
Ort: Österreichisches Volksliedwerk, Operngasse 6, 1010 Wien
Heit bin i voia Freid, i siach doscht auf da Hoad an Engl steh‘
Gemeinsames Singen von weihnachtlichen Liedern aus den Handschriftenbeständen der Volksliedarchive unter der Leitung von Anni Haitzmann aus Reith bei Unken

Brauchsalon
Sa, 14. Jänner 2017, 15.00 Uhr
Vorführung des Tresterns, Buchpräsentation und Podiumsdiskussion
Auftritt von Tresterertänzern des 1. Salzburger Gebirgstrachten-Vereins Alpinia
Anschließend Diskussionsrunde mit Ulrike Kammerhofer-Aggermann (Salzburger Landesinstitut für Volkskunde), Thomas Hörl, Erwin Laubichler (Alpinia) und Magdalena Puchberger (Institut für Europäische Ethnologie der Universität Wien)
Mit Präsentation des Begleitbandes zur Ausstellung

Filmabend
Do, 26. Jänner 2017, 18.00 Uhr
Ort: Österreichisches Volksliedwerk, Operngasse 6, 1010 Wien
Vom "Mythos" ländlicher Bräuche: Tresterer on stage
Thomas Hörl: "Matthias", Salzburg/Wien 2014
Walter Goebl, Herbert Lager und Ilka Peter (Phonogrammarchiv/Akademie der Wissenschaften in Wien): Perchtentanz im Pinzgau. Zwei Lehrfilme, Wien 1939/1940 [Archiv des Österreichischen Volksliedwerkes/Österreichische Nationalbibliothek, Nachlass Herbert Lager].
Dietmar Foelsche: Umzug und Tanz der Tresterer, private Aufnahme, Stuhlfelden 1978.
Herbert Zotti, Mario Herger: Tresterer in Zell am See. Filmaufnahmen des Österreichischen Arbeitskreises Volkstanz, Zell am See 2004.
Anschließend Podiumsdiskussion mit Thomas Hörl, Herbert Zotti (Wiener Volksliedwerk) und Ulrike Kammerhofer-Aggermann (Salzburger Landesinstitut für Volkskunde).

Ein Workshop mit Thomas Hörl
Sa, 28. Jänner 2017, 11.00 bis 14.00 Uhr
"Collage" tanzt
Bezugnehmend auf die Ausstellung erarbeiten die Teilnehmenden traditionelle oder experimentelle Collagen auf Papier, in Form einer Soundarbeit, eines Videos, einer Lecture u.a. Mit den Ergebnissen entsteht eine Choreografie als gemeinsames Kunstwerk.
Anmeldung unter kulturvermittlung@volkskundemuseum.at oder Tel.: +43 1 406 89 05.26 oder 20
Kosten: € 9,- / Person

Finissage und Singlesalon
So, 19. Februar 2017, 15.00 Uhr
Neue Räume, neue Technologien: Umbrüche im Phonogrammarchiv 1920-1939
Vortrag von Gerda Lechleitner, Phonogrammarchiv der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
Anschließend Präsentation der Vinyls "Matthias" von Sly Wonski, Cherry Sunkist und das_em

Begleitprogramm in Kooperation mit: Österreichisches Volksliedwerk, Verband der Volksliedwerke der Bundesländer, Salzburger Landesinstitut für Volkskunde sowie Verein zur Förderung des Salzburger Landesinstitutes für Volkskunde.

Pressebilder

Klicken Sie bitte einmal auf ein Bild - es geht ein extra Fenster auf. Dort Klick auf die rechte Maustaste und das Feld "Grafik speichern unter..." anklicken.
„Matthias“, Videostill, Thomas Hörl, Salzburg/Wien 2014
© Bildrecht, Wien, 2016
_MEHR
"Matthias" tanzt. Salzburger Tresterer on stage.
© Volkskundemuseum Wien
_MEHR
Die Tresterer aus Zell am See, 2004 © Herbert Zotti
_MEHR
Atelierfoto der „Tresterer Alpinia Salzburg“ bei ihrer Gründung 1911 © Alpinia Salzburg
_MEHR
„Matthias“, Videostill, Thomas Hörl, Salzburg/Wien 2014
© Bildrecht, Wien, 2016
_MEHR
Drei junge Tresterer beim Gautrachtenfest in Zell am See, 1937 © Volkskundemuseum Wien
_MEHR
Tresterersie, Collage, Thomas Hörl, Salzburg/Wien/Albanien 2016
© Bildrecht, Wien, 2016
_MEHR
Ausstellungsansicht: Wissenschaftliche Spurensuche. Foto: Birgit & Peter Kainz, faksimile digital /
© Volkskundemuseum Wien
_MEHR
Ausstellungsansicht: Tresterer-Kostüme. Foto: Birgit & Peter
Kainz, faksimile digital / © Volkskundemuseum Wien
_MEHR
Ausstellungsansicht: Kunstinstallation Thomas Hörl. 
Foto: Birgit & Peter Kainz, faksimile digital / © Volkskundemuseum Wien
_MEHR
Ausstellungsansicht: Kunstinstallation Thomas Hörl. Foto: Birgit & Peter Kainz, faksimilie digital / © Volkskundemuseum Wien
_MEHR
Ausstellungsansicht: "Thomas" mit Hanswurstutensilien. Foto: Birgit & Peter Kainz, faksimilie digital / © Volkskundemuseum Wien
_MEHR
Ausstellungsansicht: Kunstinstallation Thomas Hörl. Foto: Birgit & Peter Kainz, faksimilie digital / © Volkskundemuseum Wien
_MEHR
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Montag geschlossen
außer an Feiertagen
24. und 31. Dezember 10-15 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, Ostersonntag,
1. Mai, 1. November,
25. Dezember

BesucherInneninformation und Preise

Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Newsletter abonnieren

Folge uns:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Barbara Lipp (Karenz)

Gesine Stern, MA
Laudongasse 15-19
1080 Wien

+43 (1) 406 89 05.51
+43 676 566 85 23
gesine.stern@volkskundemuseum.at