Prag 1968 - Fotografien von Heinz Hosch

Fr, 07.11.2008 – So, 07.12.2008
Im Rahmen des europäischen Monats der Fotografie:
Prag 1968 - Fotografien von Heinz Hosch
Eröffnung: 06.11.08, 19.00 Uhr
Ausstellung: 07.11. - 7.12.08
Prag ´68, als eines der Schlüsselereignisse des 20. Jahrhunderts, ist durch die Verankerung im kollektiven Gedächtnis bis heute präsent. Die mediale Distribution des Ereignisses in Foto, Film und Fernsehen hat Geschichte geschrieben, der kulturwissenschaftlichen Textproduktion dient der "Prager Frühling" und insbesondere die Chiffre "´68" als unerschöpfliche Quelle - nicht nur, aber vor allem in Jubiläums-Jahren.

Das kürzlich entdeckte Archiv des österreichischen Pressefotografen Heinz Hosch (1927-1981) mit seinem umfangreichen Fotobestand zu Prag ´68 bietet nun die Möglichkeit sich fotografischer Primärquellen zuzuwenden und das Geschehen aus einem bisher unbekannten Blickwinkel zu betrachten. - Es sind die Menschen, denen Heinz Hosch in seinen nahezu 500 präzise kadrierten Schwarz-Weiß-Bildern Aufmerksamkeit zukommen lässt.

Im Rahmen einer Installation holt der Autor und Künstler Paul Divjak in Kooperation mit dem Fotografen Rainer Hosch - dem Sohn von Heinz Hosch und Verwalter seines Archivs - die Dynamik der historischen Ereignisse mittels Projektion aus dem medialen Tiefenspeicher und reaktualisiert sie. Das serielle Moment der Fotos wird aufgegriffen und durch Soundscapes des heutigen Prag atmosphärisch verdichtet.

Vintage Prints und Archivalien erweitern die künstlerische Intervention und dokumentieren die Arbeit von Heinz Hosch. Die Berichterstattung in der Tageszeitung "Die Presse" setzt dabei chronologische Markierungen, und erlaubt es, die Spuren des Fotografen im historischen Geschehen aufzunehmen.

Medienpartner: Wiener Zeitung

In Kooperation mit: Europäischer Monat der Fotografie
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Dienstag - Sonntag 10-17 Uhr
Montag geschlossen
außer an Feiertagen
24. und 31. Dezember 10-15 Uhr

Schließtage:
1. Jänner, Ostersonntag,
1. Mai, 1. November,
25. Dezember

BesucherInneninformation und Preise

Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Newsletter abonnieren

Folge uns: