Pressedownload

Testimony - Truth or Politics

Formen der Erinnerung an die Jugoslawien-Kriege

Fr, 13.04.2018 – So, 30.09.2018
Pressegespräch: Do, 12.4.2018, 11.00 Uhr
Ausstellungseröffnung: Do, 12.4.2018, 19.00 Uhr
Möglicherweise ist der Krieg in Jugoslawien deutlich komplizierter als die Geschichtsbücher glauben machen wollen, und möglicherweise ist er längst nicht vorbei, obwohl die Waffen schweigen. Die Ausstellung zum Projekt Testimony – Truth or Politics vereinigt künstlerische Positionen, die sich mit Zeitzeugen-Interviews und den sie verhandelnden Fragen von persönlichen und kollektiven Erfahrungen und Erinnerungen auseinandergesetzt haben.
In Jugoslawien und auch in Österreich leben hunderttausende Menschen, die in den Jugoslawien-Kriegen gekämpft haben, die vor ihnen geflohen sind, die Angehörige, Hab und Gut verloren haben. Für viele ist der Krieg Teil des Alltags geblieben. Sie verloren ihre Heimat, denn das Land, in dem sie aufwuchsen und das sie liebten, existiert nicht mehr. Durch die Zerstörung der Jugoslawischen Gesellschaft verschwanden soziale Institutionen und mit ihnen gesellschaftliche Bezugsrahmen und die Sicherheit persönlicher Netzwerke.

Wie reagieren die Menschen darauf? Wie lässt sich mit solchen Kriegen und den unvermeidlich traumatischen Erfahrungen der Beteiligten so umgehen, dass die Konflikte nicht auf die nächsten Generationen übertragen und andere – gewaltfreie – Möglichkeiten der Konfliktlösung möglich werden?

In Zusammenarbeit mit Organisationen von Kriegsteilnehmer*innen (Kriegsveteranen, Flüchtlingen, Binnenvertriebenen, Familien gefallener Soldat*innen und ziviler Opfer) behandeln das Center for Cultural Decontamination und The Ignorant Schoolmaster and his
Commitees aus Belgrad sowie Boem* aus Wien diese Fragen. Im Zuge dieser Auseinandersetzungen wurden unzählige Round-Table-Gespräche und Interviews geführt, aus denen ein Archiv entstanden ist. Die dabei zu Wort kommenden Menschen blicken nicht aus der historischen Totalen auf die Geschehnisse. Vielmehr erzählen sie eine soziale Geschichte von persönlichen und kollektiven Erfahrungen. Was sie hervorbringen, sind keine Dokumente, sondern Zeugnisse. Die Kriege in Jugoslawien erscheinen in einem anderen Licht als dem medialen. Sichtbar wird ein sehr konkreter Krieg mit ebenso konkreten Ursachen und Folgen. Die Ausstellung zum Projekt Testimony – Truth or Politics vereinigt künstlerische Positionen, die sich mit diesen Interviews und den sie verhandelnden Fragen auseinandergesetzt haben.

www.volkskundemuseum.at/testimony

Weiterführende Links:
Projekt Testimony - Truth or Politics: www.svedocanstvo-imenovatitoratom.org
Audio-Archiv: www.arhiva.svedocanstvo-imenovatitoratom.org

Pressebilder
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellungseröffnung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellungseröffnung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Ausstellungseröffnung Testimony - Truth or Politics im Volkskundemuseum Wien © kollektiv fischka / kramar
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Di bis Fr, 9.00 bis 12.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Sommeröffnungszeiten
Di und So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis Sa, 10.00 bis 23.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr


Sonderöffnungszeiten, Schließzeiten,
BesucherInneninformation und Preise


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog Private Fotografie

Folge uns:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gesine Stern, MA
T: +43 (1) 406 89 05.51
M: +43 676 566 85 23
gesine.stern@volkskundemuseum.at