Wintertraum

Vom Schlittenfahren und Rodeln

So, 02.12.2001 – Di, 12.02.2002
"Im alten Wien, wo noch viel auf prunkvolle, rauschende Lustbarkeiten
gehalten und verwendet wurde, waren die großen öffentlichen Schlittenfahrten
eine der vornehmsten winterlichen Unterhaltungen", schreibt Johann Pezzl
in den "Wiener Notizen" 1803.

Schlittenfahrten durch eine tief verschneite Landschaft, vorbei an Tannenwäldern und vereisten Bächen - das Volkskundemuseum taucht in dieser Ausstellung in die Welt des winterlichen Vergnügens ein. Die Ausstellungsarchitektur spricht alle Sinne an und läßt Erinnerungen an eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten oder eine Rodelpartie wach werden. Die kostbaren und kuriosen Exponate, die zum Großteil aus den eigenen Sammlungen des Museums stammen, vermögen es auf greifbare Weise die Geschichte und die Formenvielfalt dieser Fortbewegungsart über mehrere Jahrhunderte zu veranschaulichen.
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Di bis Fr, 9.00 bis 12.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Sommeröffnungszeiten
Di und So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis Sa, 10.00 bis 23.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr


Sonderöffnungszeiten, Schließzeiten,
BesucherInneninformation und Preise


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog Private Fotografie

Folge uns: