Flüchtige Lust

Joseph Lanner 1801-1843

So, 17.06.2001 – So, 14.10.2001
" Lanner ist ein Liebling der Frauenwelt nicht minder, wie der fashionablen Männerwelt. Seine Walzer sprechen in musikalisch-allegorischer Weise von dem Wohl und Weh' der ersten Liebe, vom Herzklopfen, von Treulosigkeit und Aussöhnung; seine Walzer schildern in elegischen Tönen einen ganzen modernen Roman. Man möchte dabei bald vor Lust vergehen, wenn man nicht wüßte, daß alles nur - Musik sei. Lanner ist aber musikalisch, wie kein Zweiter in seinem Fache; das weiß jeder." ("Der Wanderer", 6. 3. 1841)

Joseph Lanner: Gegenstand glühender Verehrung zu Lebzeiten - im Nachleben stets im Schatten der Familie Strauß - 200 Jahre nach seiner Geburt zum Popstar hochstilisiert - zunehmend beachtet von einer wachsenden Fangemeinde. Wer und wie war dieser Joseph Lanner? Was wissen wir von ihm, von seinem Wirken, seinem Leben, von seiner Zeit? Wie kommen wir ihm auf die Spur, dem wahren Joseph Lanner, dem virtuosen Geiger, dem Meisterkomponisten von mehr als 300 zum Großteil unbekannten Werken, dem öffentlichen und privaten Biedermeier-Menschen?

Im gängigen Lanner-Bild überlagern Legenden und Anekdoten die wenigen gesicherten Fakten. Neben einer kürzlich erschienenen Lanner-Biographie und zahlreichen Veranstaltungen anläßlich des Gedenkjahres zu seinem 200sten Geburtstag liefern nun die Wiener Stadt- und Landesbibliothek und das Österreichische Museum für Volkskunde mit der Ausstellung "Flüchtige Lust" und dem zugehörige Begleitbuch ein weiteres, ein neues Plädoyer für Joseph Lanner. Ein multimedialer Text-, Musik- und Bilderbogen zeichnet die Lebensbahn dieses bedeutenden Wiener Komponisten nach und stellt sie in den entsprechenden historischen wie soziokulturellen Kontext. Die sprichwörtliche Tanzwut des Biedermeier, die Lannerschen Musikquellen und ihre Rezeptionsgeschichte sowie eine Neubewertung seiner Musikerpersönlichkeit nach heutigem Verständnis sind ebenfalls Thema der Präsentation.
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum: Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek: Di bis Fr, 9.00 bis 12.00 Uhr
Hildebrandt Café: Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Mostothek: Di, ab 17.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten, Schließzeiten,
BesucherInneninformation und Preise


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog Private Fotografie

Folge uns: