Pressedownload

"Alle antreten! Es wird geknipst!"

Private Fotografie in Österreich 1930-1950

Mi, 10.10.2018 – So, 17.02.2019
Pressekonferenz: Di, 9.10.2018, 11.00 Uhr
Ausstellungseröffnung: Di, 9.10.2018, 19.00 Uhr
Wer in Familienalben aus den zwei Dekaden zwischen 1930 und 1950 blättert, wird Biografien finden, aber kaum Geschichte. Die Fotografien erwecken den Eindruck, dass das Leben der meisten Familien in diesen Dekaden ein ewiges Wochenende war – keine Spur vom kalten Staatsstreich des Austrofaschismus, von Februaraufstand und Juliputsch, von "Anschluss", "Arisierungen" und Deportationen. Wie und warum kommen solche Bilder und solche Erzählungen zustande?
Welche Funktionen hatten diese Fotografien für die Fotograf*innen? Und was machen wir und die nächsten Generationen mit diesen Bildern und ihren Erzählungen, wenn bald jene fehlen werden, für die sie Leben und Gegenwart bedeuteten?

Diesen Fragen widmet sich seit Herbst 2016 das Projekt Biografie und Geschichte. Private Fotografie in Österreich zwischen 1930 und 1950. Im Zentrum steht die private Fotografie als Medium der familiären, sozialen Erinnerungsbildung. Das Projekt begreift sich dabei nicht als reines Forschungsprojekt, sondern als gesellschaftlich engagierte Wissenschaft, das Gespräch und Reflexion anstoßen will, wie mit diesen Materialien auf wissenschaftlicher, privater und breiter öffentlicher Ebene umgegangen werden kann.

Erste Ergebnisse des Projektes werden von Oktober 2018 bis Februar 2019 im Volkskundemuseum Wien vorgestellt. Dabei werden Teile der bis dahin zusammen getragenen Bilder und Alben in verschiedenen Konstellationen verwendet, um Praktiken der privaten Fotografie zu zeigen. Gleichzeitig wird die Ausstellung als Ort der Erschließung und Forschung nutzbar sein.

Kuratoren:
Mag. Herbert Justnik, Leiter Fotosammlung Volkskundemuseum Wien
Dr. Friedrich Tietjen, Fotohistoriker

Kontakt für Albensichtungen:
fotosammlung@volkskundemuseum.at
M + 43 677 625 354 00


www.volkskundemuseum.at/privatefotografie
 
Pressebilder
Anonyme Fotograf*innen, Österreich, um 1940 aufgenommene Fotografie aus einem ca. 1955 angelegten Album.
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!". Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!". Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!". Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!" © eSeL.at - Lorenz Seidler
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!". Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!" © eSeL.at - Lorenz Seidler
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!". Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!". Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!". Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Zeigen Sie uns Ihre Bilder! Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Reden wir über Ihre Bilder. Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!". Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Ausstellungseröffnung "Alle antreten! Es wird geknipst!". Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Ausstellungseröffnung "Alle antreten! Es wird geknipst!". Foto: kollektiv fischka / kramar © Volkskundemuseum Wien
Ausstellung "Alle antreten! Es wird geknipst!" © eSeL.at - Lorenz Seidler
Album(seite) aus einem Flohmarktkonvolut. Familienbilder. Mai 1945.
Album(seite) aus einem Flohmarktkonvolut. Ausflug in den Prater. Mai 1945.
Fotografie eines Dackels. Rückseitig beschriftet: "Lumpi 1942". (Archiv Tietjen)
Seite eines Albums mit Bildern aus den 1930er und 1940er Jahren. Angelegt wurde das Album vermutlich in den 1950er Jahren von einer unbekannten Wienerin. (Archiv Tietjen)
Gegenüberliegende Seite aus dem gleichen Album mit Bildern aus den 1930er und 1940er Jahren. Angelegt wurde das Album vermutlich in den 1950er Jahren von einer unbekannten Wienerin. (Archiv Tietjen)
Seite eines Albums mit Bildern aus den 1930er und 1940er Jahren. Angelegt wurde das Album vermutlich in den 1950er Jahren von einer unbekannten Wienerin. (Archiv Tietjen)
Vorder- und Rückseite einer auf den 19.04.1945 datierten Fotografie einer unbekannten Frau an einem unbekannten Ort. Das Bild stammt aus einem größeren Konvolut an Bildern einer österreichischen Familie. (Archiv Tietjen)
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum: Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek: Di bis Fr, 9.00 bis 12.00 Uhr
Hildebrandt Café: Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Mostothek: Di, ab 17.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten, Schließzeiten,
BesucherInneninformation und Preise


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog Private Fotografie

Folge uns:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gesine Stern, MA
T: +43 (1) 406 89 05.51
M: +43 676 566 85 23
gesine.stern@volkskundemuseum.at