Verwendungsmöglichkeiten der Soja als Nahrung; In: Friedl Brillmayer und Henriette v. Cornides: Wiener Soja-Küche, Wien 1948, S. 67.
Preis pro Person: EUR 5,00

Mindestpreis: Gruppenpauschale für 10 Personen

Dauer: 90 min

Soja - Solala? Vom Volksernährungs- zum Lifestyleprodukt?

Die Diskussion rund um Soja ist hochaktuell. Gerade im Bereich Ernährung beschäftigte man sich in Österreich jedoch schon länger mit diesem Thema als allgemein bekannt ist. Wie lange wird Soja in Österreich bereits angebaut und wie steht das mit dem Volkskundemuseum Wien in Verbindung? Welchen Stellenwert hatte Soja damals und heute? Was bedeuten Umweltbewusstsein und Klimagerechtigkeit?
Fragen wie diesen sowie dem Thema „Ernährung im Wandel der Zeit“ widmen wir uns bei einem assoziativen Rundgang durch die Dauerausstellung. Statistiken, Zeitungsberichte und Interviews mit Produzent*innen dienen als Materialien für eine Fishbowl-Diskussion mit verteilten Rollen.Wer vertritt welche Meinungen und warum? Im Vermittlungsgarten nehmen wir Soja genauer unter die Lupe und verkosten in einem Workshop einen kleinen Soja-Snack.

Zur Online Ausstellung MuSOJAm. Soja im Museum. Die Online Ausstellung zur Bohne
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

// COVID-19: Info zum Museumsbetrieb //

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Di und So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis Sa, 10.00 bis 23.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog MuSOJAm. Soja im Museum
Blog iAbgestaubt
Blog Private Fotografie