Places of Worship

Interreligiöse Gebetsräume auf Flughäfen

Mi, 30.09.2009 – Fr, 30.10.2009
Österreichisches Museum für Volkskunde und Andreas Duscha zu Gast in der Katholischen Hochschulgemeinde Graz
Places of Worship
Seit den Achtzigerjahren werden weltweit auf Flughäfen interreligiöse Gebetsräume eingerichtet. Von der Idee her sind dies Räume, die Gläubigen aller Konfessionen für ihre religiösen Praktiken, aber auch Konfessionslosen zur Verfügung gestellt werden. Sie wurden durch die zunehmende Migration und die steigende Mobilität notwendig. Für jene von uns, die zwischen nicht praktiziertem Christentum, Agnostizismus oder einem anderen lockeren Verhältnis zum Religiösen schweben, erscheinen diese Räume auf den ersten Blick nicht relevant. Für diejenigen aber, denen ihr Glauben viel bedeutet, gibt es ein starkes Bedürfnis nach solchen Räumen. Für sie gibt es die Möglichkeit, vor dem Abflug noch einen Reisesegen zu empfangen oder in Krisensituationen seelsorgerischen Beistand zu erhalten.

Der Künstler Andreas Duscha hat sich auf die Suche gemacht, um der Bedeutung dieser Gebetsräume nachzuspüren. Seine Methode ist allerdings nicht die zeitintensive Feldforschung von Ethnologen vor Ort, sondern die verdichtete künstlerische Präsentation über die Fotografie. Er hat 24 dieser Räume in Amerika, Asien und Europa besucht und davon Aufnahmen in der immer gleichen Art gemacht, die den Vergleich ermöglichen. Gibt es eine eigene Ästhetik neutraler spirituelle Orte? Tauchen nicht doch versteckt Zeichen der im jeweiligen Land vorherrschenden Religion auf, wie es die bisher untersuchten Räume nahe legen? Diese Räume stellen im Hochsicherheitszentrum Flughafen, auf exterritorialem Gebiet, den Versuch dar, eine religiöse Utopie umzusetzen. Die unterschiedlichen Nutzer- bzw. Betreuungsgruppen verweisen auf soziale, religiöse und politische Ambivalenzen und deren Konfliktpotenziale. Ob es sich um ein Miteinander oder eher um ein Nebeneinander handelt, bleibt im Moment unbeantwortet.

Herbert Justnik
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Di bis Fr, 9.00 bis 12.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Sommeröffnungszeiten
Di und So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Mi bis Sa, 10.00 bis 23.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr


Sonderöffnungszeiten, Schließzeiten,
BesucherInneninformation und Preise


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog Private Fotografie

Folge uns: