In der Passage

Ausgewählt

Mitarbeiter*innen zeigen Schätze aus den Sammlungen

Di, 08.02.2022 – So, 24.04.2022
Lieblingsstücke, Neuzugänge, Kurioses … Präsentiert werden Stücke aus den Sammlungen, der Bibliothek und dem Archiv des Volkskundemuseum Wien. Mitarbeiter*innen aus unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen haben eine ganz persönliche Auswahl getroffen. Dabei haben emotionale oder auch inhaltliche Zugänge die Entscheidung beeinflusst. Die kleine Schau gibt Einblick in die vielfältigen und umfangreichen Sammlungsbestände und Materialgruppen.
Wie bekämpft man seine Angst vor Corona? In der Tagesheimstätte für Menschen mit Beeinträchtigungen der Diakonie im Schloss Klaus in Oberösterreich hat man Ängste während der Corona-Krise mit einem Kunstprojekt bekämpft. Die Keramikgruppe gestaltete Viren aus Ton und stellte damit plastisch dar, woher die Ängste kamen. Die grünen Corona-Viren aus gebranntem Ton waren sozusagen Katalysatoren für die betreuten Klient*innen. Sie halfen ihnen, die Krankheit und die Impfung in Rollenspielen zu thematisieren und letztendlich dem Thema Corona entspannter zu begegnen.
Die beiden Objekte haben am 20.4.2021 Eingang in die Keramiksammlung des Volkskundemuseums gefunden.  Wer selbst eine Plastik von einem keramischen Corona-Virus besitzen möchte, der wende sich an den Verkaufsladen DIG-kreativ in Kirchdorf an der Krems!

Kuratierung: Nora Witzmann

In der Passage:
In wechselnden Mini-Schauen bietet das Volkskundemuseum Wien Einblick in seine vielseitigen Sammlungen. Die Vitrinen sind kostenlos in der öffentlich zugänglichen Passage zu besichtigen.
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien
T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek:
Nach Voranmeldung
SchönDing Shop:
Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Hildebrandt Café:
Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Mostothek:
Di, ab 17.00 Uhr