:

Freiwillige Mitarbeit („Schneebälle“)

Freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in der Museumslandschaft heute unentbehrlich geworden. Auch im Volkskundemuseum erbringen Vereinsmitglieder jedes Jahr unschätzbare Leistungen durch ihre freiwillige Mitarbeit in selbst gewählten Tätigkeitsbereichen.
Die Mitglieder des Vereins für Volkskunde, die sich im Volkskundemuseum Wien freiwillig engagieren, sind in der „Arbeitsgemeinschaft Schneeball“ organisiert. Diese ging aus eigens für die Weiterbildung von Freiwilligen entworfenen Lehrgängen hervor:

 

Mag. Ingeborg Berdan, Mag. Hildegard Biegezahn, Elisabeth Deutsch, Maria Diwold, Dr. Renate Eberhardt-Redl, Karin Fleisch, Mag. Renate Flich, Christine Ganser, Mag. Eva Grois-Deimbacher, Dr. Monika Habersohn, Elisabeth Halbritter BA, Vera Härtel, Mag. Irmgard Kaffl, Elisabeth Kovacs, Dietlinde Landsmann, Dorothea Lehner, Carina Neischl, Eva Polsterer, Mag. Ilse Raubek, Mag. Henriette Rosenmayr, Senta Schwanda, Karin Schob, Dr. Christina Siostrzonek, Anna Sluzina, DI Richard Stadler, Mag. Maria Luise Stefanics, Mag. Edith Strasser, Mag. Gertraud Tumler, Lilo Wesely BA

Information
Dr. Claudia Peschel-Wacha
claudia.peschel-wacha@volkskundemuseum.at
Tel. +43 1 4068905.34

Vergangene Aktivitäten:

„Kaiser Gerstel, Kapauner Würstel und Schnee Baalen“
Citizen Scientists transkribieren historische Kochrezepte

Das Volkskundemuseum besitzt in seiner Handschriftensammlung historische Rezeptbücher, deren Inhalte gelesen und in die lateinische Druck- und Schreibschrift übertragen, anschließend elektronisch erfasst und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Im Oktober 2017 startete hierzu ein mehrmonatiger Lehrgang, der Dank einer Förderung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz möglich ist. Der generationsübergreifende Lehrgang besteht aus 16 Teilnehmerinnen. Als Vereinsmitglieder und freiwillig tätige Citizen Scientists unterstützen sie das Museumsteam bei seinem Vorhaben, historische Zeitdokumente lesbar zu machen.

Museumslehrgang zur Ausbildung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen

Dank einer großzügigen finanziellen Unterstützung des Sozialministeriums startete mit Oktober 2015 der neue Ausbildungslehrgang für ehrenamtliche MitarbeiterInnen am Volkskundemusem Wien. Ziel dieses Lehrgangs ist es, die Basis für eine längerfristige Zusammenarbeit ehrenamtlicher MitarbeiterInnen mit dem Museum zu schaffen. In dem insgesamt sechs Module umfassenden Lehrgang sollen die zwölf TeilnehmerInnen das Museum, seine Aufgaben, seine MitarbeiterInnen und deren Tätigkeitsfelder kennenlernen. Auf diesem Wege möge den ehrenamtlichen MitarbeiterInnen ermöglicht werden, ihren zukünftigen Wirkungsbereich zu finden und somit ihr Wissen, ihre Fertigkeiten und Erfahrungen in den Museumsalltag mit Freude einbringen zu können. Im Lehrgang sind regelmäßig Reflexions-, Diskussions- sowie Feedbackrunden verankert, die sich Dank der heterogenen Struktur der Gruppe – die TeilnehmerInnen kommen aus den unterschiedlichsten beruflichen Bereichen – besonders anregend und produktiv gestalteten.

Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15–19, 1080 Wien

T: +43 1 406 89 05
F: +43 1 408 53 42
E: office@volkskundemuseum.at
W: www.volkskundemuseum.at

Öffnungszeiten
Museum: Di bis So, 10.00 bis 17.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr
Bibliothek: Di bis Fr, 9.00 bis 12.00 Uhr
Hildebrandt Café: Di bis So, 10.00 bis 18.00 Uhr
Do, 10.00 bis 20.00 Uhr

Mostothek: Di, ab 17.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten, Schließzeiten,
BesucherInneninformation und Preise


Mitglied werden im Verein für Volkskunde!

Blog Private Fotografie

Folge uns: